LUDWIG WITTGENSTEIN: DIE TRACTATUS ODYSSEE

 

 

100 Jahre Tractatus Logico-Philosophicus

 “Die Arbeit ist streng philosophisch und zugleich literarisch, es wird aber doch nicht darin geschwefelt.“ 

Ludwig Wittgensteins Weg zu seinem Tractatus Logico-Philosophicus lässt sich zu Recht als eine Odyssee bezeichnen. Sowohl in Bezug auf die räumlichen und zeitlichen Wanderungen als auch auf Wittgensteins intellektuelle Entwicklung im Laufe des Schreibens war der Tractatus eine aufregende und unwahrscheinliche Reise. 

1889

26. April Geboren in Wien, in der Familienvilla in Neuwaldegg 

1912 Cambridge Trinity College, als Undergraduate, Treffen mit Bertrand Russell, Besuch bei Gottlob Frege in Jena 
1914 August Assentierung in Wien 
Ankunft in Krakau, zugewiesen einem der Weichsel-Schiffe "für den Betrieb eines Scheinwerfers". 
1915 Versetzung nach Sokal zum Artilleriewerkstättenzug 
1916 Oktober Offiziersausbildung in Olmütz, lernt Paul Engelmann kennen 
1917 Januar Rückkehr an die Front in der Bukowina 
1918

August Beendigung des Tractatus auf dem Familien-Sommersitz Hochreit, währen Heimurlaub 

November Kriegsgefangenschaft in Italien, Cassino 
1919 August zurück nach Wien  Verteilt sein Vermögen an die Geschwister 
September Lehrerausbildung in der Anstalt in der Kundmanngasse 
1920-1926 Volksschullehrer in Dörfern in Niederösterreich 
1921 Die Logisch-philosophische Abhandlung erscheint in den "Annalen der Naturphilosophie" 
1922 November Tractatus Logico-Philosophicus erscheint in englisch-deutscher Fassung in London 

 

Ein Projekt der WITTGENSTEIN INITIATIVE 

Kuratiert von Radmila Schweitzer 

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt 

© 2021 Radmila Schweitzer, Wittgenstein Initiative, www.wittgenstein-initiative.com 

Kooperationspartner: 

Trinity College, Cambridge 

The Bodleian Libraries, University of Oxford 

The University of Bergen 

Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck 

Wittgenstein Foundation Skjolden 

Österreichisches Staatsarchiv 

Ludwig-Maximilians-Universität München 

University of Iowa 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Wien 3 Kundmanngasse 

Wittgenstein  1908 – 1912

Wittgenstein 1908 – 1912

Nach drei Semestern Maschinenbaustudium an der Technischen Hochschule
Charlottenburg (1906-1908) zog Wittgenstein im Mai 1908 nach Manchester.

mehr lesen
Wittgenstein  1913 – 1914

Wittgenstein 1913 – 1914

Wittgenstein entwarf das Haus im Frühjahr 1914, für seinen nächsten Aufenthalt in Skjolden. In der Zwischenzeit brach der
Erste Weltkrieg aus und so konnte er Skjolden

mehr lesen
Wittgenstein  1920 bis 1922

Wittgenstein 1920 bis 1922

… mein Werk besteht aus zwei Teilen: aus dem, der hier vorliegt, und aus alledem, was ich nicht geschrieben habe. Und gerade
dieser zweite Teil ist der Wichtige …

mehr lesen
Wittgenstein  Tractatus

Wittgenstein Tractatus

Der Tractatus Logico-Philosophicus übte einen großen Einfluss auf verschiedene philosophische Schulen aus, insbesondere aber auf den Wiener Kreis.

mehr lesen